Chronik des DPSG Stammes St. Laurentius in Ensen

(Wir bemühen uns die Chronik so schnell wie möglich fortzuführen.)

Herbst 1977
Erste Suche nach Leitern und Gruppenmitgliedern für die DPSG in Ensen

Die ersten fünf Leiter waren
Christa und Rolf Herzog

Ulrike vom Eyser

Birgit Griesberg

Rudolf Thieme

31.10.1977
Vergabe einer Kontonummer vom DPSG-Bundesamt,
offizieller Status einer Siedlung

Frühjahr 1978
Bildung der ersten Gruppen: Jungpfadfinder und Rover

März 1978
Erste öffentliche Aktion: „Jute statt Plastik“ auf dem Marktplatz in Ensen

Ostern 1978
Die erste Leiterin der DPSG-Ensen besucht einen Vorbereitungskurs

September 1978
Anerkennung als Stamm durch das Bundesamt der DPSG

09.02.1979
Erste Stammesversammlung:

1. Vorsitzender
Rolf Herzog

2. Vorsitzender
Gisela Rahmen

Stammeskurat
Kpl. Franz Albert Düren

Sommer 1979
Erstes Stammeslager im Steinbruch bei Dahlem in der Eifel

14.03.1980
2. Stammesversammlung
Wiederwahl des Vorstands

Pfingsten 1980
Pfingstlager in Wahlscheid an der Agger

29.10.1981
3. Stammesversammlung:

1. Vorsitzender
Rolf Herzog

2. Vorsitzender
Konrad Rockstein

Stammeskurat
Johannes Keuser

Pfingsten 1982
Stammeslager in Loope an der Agger

Sommer 1982
Stammeslager in Hünibach am Thuner See in der Schweiz

Krise im Leitungsteam, in dessen Verlauf der Vorstand zurücktritt

27.10.1982
Außerordentliche Stammesversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

1. Vorsitzender
Konrad Rockstein

2. Vorsitzender
Klaus Lidy

Stammeskurat
Pastor Albert Pesch

Winter 1983/84
Winterlager in Wiltz / Luxemburg

25.11.1984
4. Stammesversammlung, Neuwahl des 1. Vorsitzenden durch Rücktritt von Konrad Rockstein im 3. Wahlgang wird gewählt

1. Vorsitzender
Rolf Herzog

Pfingsten 1985
Pfingstlager in Herkenrath

August 1985
Der Stamm bekommt von der Pfarre den Raum unter der Gebetskapelle als Materialraum, der Pfarrzentrumsraum Nr.6 wird als Gruppenraum des Stammes hergerichtet.

29.01.1986
5. Stammesversammlung mit Wahl, bedingt durch seinen Umzug nach Frechen tritt Rolf Herzog zurück, die Amtszeit der anderen läuft aus

1. Vorsitzender
Klaus Lidy

2. Vorsitzender
Thomas Schiekel (im 3. Wahlgang)

Stammeskurat
Pastor Albert Pesch

Sommer 1986
Stammeslager in Sand auf Tauern bei Brexen / Südtirol / Italien

6. Stammesversammlung mit Wahl

1. Vorsitzender
Thomas Baum

2. Vorsitzender
Beitz

Stammeskurat
Froitzheim

Sommer 1987
Stammeslager auf der Insel Fehmarn / Schleswig-Holstein

Sommer1988
Sommerlager der Jungpfadfinder und Wölflinge mit der Pfarrjugend in Feldkirchen / Vorarlberg / Österreich

1. Deutsch-Französischen Sommerlager
der Pfadfinder und Rover, Lager in Vaison la Romanin / Provence

Oktober 1988
Krise im Leitungsteam, in dessen Verlauf der Vorstand zurücktritt

23.01.1989
Außerordentliche Stammesversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

1. Vorsitzender
Thomas Baum

2. Vorsitzender
Hans Schäfer

Stammeskurat
Wird nicht gefunden

Pfingsten 1989
Pfingstlager in Gräfrath bei Solingen

Sommer 1989
2. Deutsch-Französisches Sommerlager
in Tydal bei Flensburg mit dem gesamten Stamm

Pfingsten 1990
Pfingstlager in Ernzen bei Bitburg

Sommer 1990
3. Deutsch-Französisches Sommerlager
im Soultzmat / Alsaß mit dem gesamten Stamm

November 1990
Stammesversammlung mit Wahl, Thomas Baum gibt sein Amt auf wegen Umzugs nach Dortmund

1.Vorsitzender
Hans Schäfer

2.Vorsitzende
Andrea Staubes (Krings)

Sommer 1991
Stammeslager am Plöner See / Schleswig-Holstein ,
mit Kanufahrt der Pfadfinder nach Kiel

23.11.1991
Stammesversammlung

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Andrea Staubes (Krings)

20.03. 1992
Stammesversammlung, Neuwahl des Vorstandes

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Michael Hoffmann

Sommer 1992
Stammeslager „Nasser Fleck“ bei Butzbach / b. Giessen

Sommer 1993
Stammeslager in Wiltz / Luxemburg

23.11.1993
Stammesversammlung

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Michael Hoffmann (legt Amt aus beruflichen Gründen nieder)

15.05.1994
Stammesversammlung, Neuwahl eines Vorstandmitglieds

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Michael Rahmen

Sommer 1994
Stammeslager in Wesenberg am Neustrelitzer See / Mecklenb.-Vorpommern

15.06.1995
Stammesversammlung, Neuwahl eines Vorstandmitglieds

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Michael Rahmen

Sommer 1995
Stammeslager an der Maulkuppe / Poppenhausen bei Fulda

03.03.1996
Stammesversammlung, Neuwahl eines Vorstandmitglieds

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Michael Rahmen

Stammeskurat
Kpl. Matthias

Sommer 1996
Stammeslager in Kandersteg / Berneroberland / Schweiz

Die gesamte Gruppe wandert bei einer Nachtwanderung unter Führung auf das Gölihorn

24.05.1997
Stammesversammlung, Neuwahl eines Vorstandmitglieds

Vorsitzender
Hans Schäfer

Vorsitzender
Jean-Marie Beier

Stammeskurat
Kpl. Matthias
(gibt Amt auf da jetzt Bezirkskurat

Sommer 1997
Stammeslager Brexbachtal / Bendorf / Sayn bei Koblenz

Sommer 1998
Stammeslager Sart / Spa / Hohes Venn / Belgien (Bauern im Mittelalter)

14.11.1998
Stammesversammlung, mit Neuwahl eines Vorstandmitglieds,
Hans Schäfer hört nach fast 10 Jahren als Stammesvorstand auf und wechselt in den Diözesan-Arbeitskreis Pfadfinder-Stufe

Vorsitzender
Jean-Marie Beier

Vorsitzender
Patrick Moll

Feier des 20. jährigen Jubiläums

Sommer 1999
Stammeslager in Rotterdam / Niederlande

Sommer 2000
Stammeslager Monschau

Frühjahr 2002
Neuorganisation des Stammes der sich in der Auflösung befand, Suche nach Leitern durch Arbeitskreis (Andrea, Hans, Corina, Klaus, Patrick, Marita)

August 2002
Neue und alte Leiter haben sich gefunden und machen ein Motivations- Wochenende

September Oktober 2002
Nach intensiver Werbung in den Schulen treffen sich in der Wölflingsstufen 10 Kinder zu Neugründung der Wölflings-Stufe

29.03.2003
Stammesversammlung mit Neuwahlen

Vorsitzende
Andrea Krings (Staubes)

Vorsitzender
Hans Schäfer

Stammeskurat
Pfarrer Dr. Heinze

17.-21.07.2003
Sommerwochenendlager der Wölflingsstufe im Brexbachtal / Sayen / Koblenz
(Die Hobbits)

Sept./Okt. 2003
Neugründung der Jungpfadfinder-Stufe

28.02.2004
Jubiläum des Stammes